Weitere Termine:                                          Dienstag, 12.09. um 18:00 Uhr                                  Mittwoch, 20.09. um 18:00 Uhr                      Montag, 09:00 Uhr   

Und hier die "5 Esslinger" im Bild...

Die Einweihungsfeier....

... und hier: die drei Aktivsten der 5 Esslinger...

von links: Beate Stingel, Barbara Henneberger, Ulrike Weißenhorn

So läuft ein Training an den „Fünf Esslingern“ ab

 

Zehn Senioren machen ihre Aufwärm- und Dehnungsübungen in der Ortsmitte von Reute

Die „Fünf Esslinger“ in der Ortsmitte von Reute entwickeln sich nach und nach zum generationenübergreifenden Zentrum für Bewegung und Begegnung unter freiem Himmel. 
Selbst die Hitzewelle Ende August hat eine Gruppe Seniorinnen und Senioren nicht davon abhalten können, am neuen Multifunktionsgerät „Fünf Esslinger“ in der Ortsmitte von Reute an ihrer Ausdauer, Balance und Fitness zu arbeiten. Allerdings wurde das 45-minütige Training mit den TSV-Übungsleiterinnen Barbara Henneberger, Beate Stingel und Ulrike Weißenhorn temperaturbedingt schon am frühen Vormittag angesetzt und das Aufwärm- und Dehnprogramm ging im Schatten der Bäume über die Bühne. Hinterher waren jedenfalls alle zufrieden mit dem Training in der Gruppe und mit ihrer Leistung, die je nach körperlicher Verfassung und Kondition individuell unterschiedlich ist.

Eine Teilnehmerin brachte sogar ihren Rollator als Hilfsmittel mit zur morgendlichen Trainingseinheit und konnte ebenfalls ganz gut mithalten bei den Übungen, die zu Beginn von den Übungsleiterinnen gut verständlich erläutert wurden. „Ich bin heute das erste Mal hier mit dabei und ich muss sagen, es fühlt sich gut an, altersgemäß trainieren zu können und die Einheiten nach und nach zu steigern“, bewertet Hans-Lothar Grobe (82) aus Reute seine Teilnahme an der TSV-Einführung, die nicht seine letzte gewesen sein sollte, wie der frühere Ortsvorsteher lächelnd anmerkt. Auch Heidi Kienzle (79) aus Bad Waldsee war zufrieden mit ihrer Leistung an diesem sonnigen Morgen. „Man muss auch im Alter weiter körperlich an sich arbeiten, das zahlt sich daheim im Haushalt aus, weil ich mehr Kraft habe in den Armen und sicher auf dem Boden stehe - also ich finde, diese ,Fünf Esslinger' gut und komme gerne her“, betont die Seniorin.

Wen man auch befragte in der morgendlichen Runde: Alle beurteilten dieses neue sportive Angebot für die zweite Lebenshälfte rundweg positiv und folgten aufmerksam den Anleitungen der drei TSV-Übungsleiterinnen. „Gerade im Alter kommt es darauf an, Balance und Koordination, Dehnung, Schnelligkeit sowie die Kraft von Rumpf und Beinen zu trainieren, um möglichst lange selbständig und mobil zu bleiben und somit auch in den eigenen Wohnräumen bleiben zu können“, zeigt Weißenhorn auf, was mit regelmäßigem Üben an den „Fünf Esslingern“ in der Ortsmitte von Reute an der frischen Luft erreicht werden kann.

Während Weißenhorn ihre Kleingruppe weiter begleitete am großen Edelstahlgerät, zogen sich ihre Kolleginnen Henneberger und Stingel in den Schatten zurück und machten hier ihre Dehnungsübungen mit Dehnschritten vorwärts, Rumpfbeugung und Rumpfneigung zur Seite. „An heißen Sommertagen können diese Einheiten gut im Schatten der Bäume gemacht werden, da bietet die Anlage eben doch viele Möglichkeiten“, erläutert Stingel, bevor es wieder zurück geht an das große Gerät mit seinen altersgerechten Trainingsoptionen.

Und kurz bevor das Frühtraining zu Ende geht, lenkt Weißenhorn die Aufmerksamkeit der Gruppe zusätzlich noch auf die benachbarte Freitreppe. Hier können alle Altersklassen ihren individuellen Leistungsstand weiter optimieren. „Sie können hier ganz normal Stufe für Stufe hochgehen, aber Sie können auch nach jedem Auftreten auf einem Bein stehen bleiben und langsam auf vier zählen, um die Muskeln zu kräftigen, die Sie auch daheim treppauf, treppab benötigen“, so die Übungsleiterin abschließend zu den Anwendungsmöglichkeiten auf dieser Treppe.

Mit den „Fünf Esslingern“ samt Freitreppe und benachbarter Boulebahn verwandelt sich die Ortsmitte von Reute damit also nach und nach in ein generationenübergreifendes Zentrum für Bewegung und Begegnung unter freiem Himmel. Und genau das war auch die Intention von Ortschaftsrat, Solidarischer Gemeinde und TSV, die dieses Projekt gemeinsam initiiert haben in Bad Waldsees größter Ortschaft und sich dabei auch über mehrere Finanzgeber freuen durften.

Die nächsten „Fünf Esslinger“-Einführungstermine des TSV Reute sind am 4. und 25. September (jeweils 9 Uhr) sowie am 12. und 20. September (jeweils 18 Uhr) geplant. Der nächste TSV-Kurs zur Sturzprophylaxe startet am 14. September und findet zehnmal donnerstags von 16 bis 17.15 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Gaisbeuren statt. Anmeldungen und Ansprechpartner: Beate Stingel, Telefon 07524/4293, und Ulrike Weißenhorn, Telefon 07524/91163. Weitere Infos unter www.tsv-reute.de.

(Foto: Sabine Ziegler)
Von Sabine Ziegler

 

 

Das Programm für lebenslange Fitness zum Erhalt von

Bewegung, Muskeln, Knochen

 

Eine Kooperation aus Ortschaftsverwaltung, TSV Reute und die Solidarische Gemeinde haben sich zum Ziel gesetzt unter dem Motto „Reute Gaisbeuren bewegt“ möglichst viele Bürger über dieses Programm anzusprechen.

Ein Leben lang fit bleiben: Wer wünscht sich das nicht?! Mit dem Bewegungsprogramm „Fünf Esslinger“ ist man auf einem guten Weg dahin. Das Programm ist auf den Erhalt von Muskeln und Knochen ausgerichtet, um Osteoporose und Stürze im Alter vorzubeugen.

Mitten im Dorfzentrum soll ein aktives generationsübergreifendes Zentrum mit hohem Aufforderungscharakter entstehen.

Zentraler Mittelpunkt wird obige Übungsstation sein. Damit nicht genug, auch eine Treppe mit beidseitigem Geländer am Hügel lädt zum Üben ein. Damit der gesellige Teil nicht zu kurz kommt, werden mehrere Bänke, u.a. auch Jugendbänke installiert. Geplant ist weiterhin die bereits bestehende Boulebahn ins Zentrum zu verlegen. Somit haben wir einen tollen offenen Treffpunkt, welcher für Aktivität genauso geeignet ist wie auch einfach als Ort der Kommunikation.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Raiffeisenbank Reute Gaisbeuren, die Bürgerstiftung Ravensburg, die Solidarische Gemeinde, den TSV Reute sowie an die Leader-Aktionsgruppe mittleres Oberschwaben. Dank dieser Spenden konnte dieses Projekt in Planung gehen und sieht nun seiner Verwirklichung entgegen. Laut Planung können wir die Station im Oktober in Betrieb nehmen. Wir werden zeitnah über die Presse informieren.

Hier finden Sie uns:

TSV-Geschäftsstelle:

Karin Nowak

Weißdornweg 5
88339 Bad Waldsee-Reute

Telefon: 07524 / 4 97 79


Sprechzeiten:

Donnerstag von 17 bis 18:30

Vereinsheim

(neben Ortsverwaltung)
 

Email: tsv-reute-bw@t-online.de

Besuche seit  10.05.2024

Vorsitzende:

Karin Nowak

Weißdornweg 5
88339 Bad Waldsee-Reute

Telefon: 07524 / 4 97 79

Email: tsv-reute-bw@t-online.de

 

Druckversion | Sitemap
© TSV Reute e.V.