TSV Reute stellt seine jungen Talente vor:

TSV Reute Runners erfolgreich aus der Sommerpause zurück

Nach längerer Wettkampfpause waren die TSV Reute Runners am vergangenen Wochenende
bei gleich zwei  Laufveranstaltungen zu Gast.
Während der Großteil der Damen beim Frauenlauf in Vogt antrat, gingen zeitgleich der Läufernachwuchs und die restlichen Erwachsenen beim Schwarzen Grat – Berglauf nahe Isny an den Start.
Bei den Kindern, die einen steilen, etwa 500 Meter langen Wurzelweg bewältigen mussten, erreichten die fünf angetretenen Nachwuchsläufer das Podest. Souveräne Siegerin in der U10 wurde Johanna Hilt, während Luis Geray und Felix Hilt Platz 1 und 2 in der U12 unter sich ausmachten. Auch Laurin Wolf (U14) und Jacob Schips (M14) verwiesen ihre Konkurrenten in die Schranken. Über ebenso laufbegeisterte Neuzugänge würde sich die Jugend-Trainingsgruppe freuen (Kontakt: Ewald Fast, 07524/5833).

Nach dieser Steilvorlage versuchten die Erwachsenen auf der 6,3 km Strecke, bei der knapp 500 Höhenmeter zu bewältigen waren, an die Erfolge des Nachwuchses anzuknüpfen.
Paulina Wolf, die eine Woche zuvor noch die deutschen Farben bei der Berglauf – WM in Andorra vertreten hatte, sicherte sich in einem packenden Finish den dritten Gesamtrang bei den Frauen, womit sie souverän ihre Altersklasse U20 gewann. Podestplätze in der jeweiligen Altersklasse erkämpften sich außerdem Leandro Anton (Platz 2 M35), Ewald Fast (Platz 3 M50) und
Siegfried Borsutzky (Platz 3 M60). Durch die starken Einzelleistungen erzielten die Reute Runners als schnellstes Mixed-Team Platz 3 in der Mannschaftswertung. Lediglich Susanne Braun (W50) und Manfred Borsutzky (M55) mussten sich mit ihren vierten Plätzen zufriedengeben.

Sportliche Erfolge konnten auch die parallel beim Vogter Frauenlauf angetretenen Damen verzeichnen: In der mit 78 Athletinnen stark besetzten Klasse W45 belegten Claudia Langer (Platz 2), Karin Nowak (Platz 3), Anette Gütler (Platz 4) und Silke Schips (Platz 7) die vorderen Plätze.

Die Ergebnisse des Schwarzer Grat – Berglaufs https://my5.raceresult.com/102911/registration?lang=de

Die Ergebnisse des Frauenlaufs unter
https://my1.raceresult.com/91553/results?lang=de#1_C8F593

 

Reute Runners Nachwuchs überzeugt in Plochingen

In den Ferien die Füße baumeln lassen?

Das kam für Laurin Wolf und Luis Geray von den TSV Reute Runners nicht infrage.

Die beiden Nachwuchsläufer trafen sich nach wie vor regelmäßig zum Training und konnten nun beim 17. Läufermeeting in Plochingen ihre gute Form unter Beweis stellen. Im 50 Meter-Sprint dominierte Luis in 8,46 Sekunden seine Altersklasse M10, während sich Laurin mit starken 7,80 sec in der M11 lediglich einem Gegner geschlagen geben musste. Im anschließenden Rennen über 800 m gelang es beiden, die 3 min-Marke zu knacken:

Sowohl Laurin (2:48 min) als auch Luis (2:54 min) liefen auf Platz 2 ihrer Altersklassen, sodass sich der Fleiß der motivierten Youngster letztendlich auszahlte.

Im Anhang: Bild der beiden Nachwuchsläufer (Laurin links, Luis rechts)

Nachwuchsläufer der TSV Reute Runners überzeugen

Als am vergangenen Samstag 16 motivierte Jungläufer der TSV Reute Runners
beim 15. Bad Waldseer Lauffieber an den Start gingen, wurde das fleißige und disziplinierte Training der vergangenen Wochen belohnt.
Beim stark besetzten Bambini-Rennen über 700m erreichte Samuel Schuh Platz 9,
während sich die jüngste Läuferin der TSV Reute Runners, die fünfjährige Belinda Geray, mit Platz 18 klar in der vorderen Hälfte positionierte und somit viele ältere Konkurrentinnen hinter sich ließ.
Im knappen Zieleinlauf der U10 folgten ihre Teamkameraden Felix Kärcher (Platz 6) und Johannes Schuh (Platz 7) mit lediglich 4 Sekunden Rückstand auf Felix Schips (Platz 4), der sich im Schlusssprint durchsetzen konnte.
Auch Benjamin Geray lief als einer der Jüngsten in der U10 ein beachtliches Rennen (Platz 27).
Bei den Mädchen sorgten Julia Gütler (Platz 7), Alessia De Mitri (Platz 9) und Theresa Speh (Platz 10), die sich dicht gefolgt aufeinander deutlich im vorderen Feld behaupten konnten, für eine Überraschung.
Eine ebenfalls starke Leistung stellte Katarina Schuh (Platz 23) unter Beweis, indem ihr eine Verbesserung von über 16 Sekunden im Vergleich zum Vorjahr gelang.
Eine noch eindrucksvollere Entwicklung war bei Laurin Wolf über 1400m festzustellen:
Er belegte mit 5:12min nicht nur den zweiten Platz in der U12, sondern pulverisierte seine Zeit aus dem Vorjahr um mehr als 30 Sekunden.
Sein Teamkamerad und Trainingspartner Luis Geray folgte 5 Sekunden später auf Rang 5.
Ebenfalls gute Zeiten liefen Erik Antonik (5:48min, Platz 14) und Alexander Moreno (5:53min, Platz 16).
In der U14 erkämpfte sich Jacob Schips durch seine Endschnelligkeit in 5:20min Platz 8 gegenüber einer starken Konkurrenz.
Auch Dustin Sorg zeigte mit 5:40min eine zufriedenstellende Leistung.
Somit haben die Nachwuchsläufer ihren ersten Saisonhöhepunkt mit Bravour gemeistert und freuen sich schon auf ihr Heimrennen, den Brunnenfestlauf am 08. Juli in Reute.

Foto: Der Läufernachwuchs mit den Trainern vor dem Start

Läufernachwuchs überzeugt beim Cross-Debüt

Am vergangenen Sonntag stellten in Blitzenreute vier motivierte Nachwuchsläufer der TSV Reute Runners ihr Können in Sachen Kraftausdauer unter Beweis.

Auf der 1,2km langen Strecke, die mit ihrem leichten Anstieg sowie dem matschigen Boden durchaus Crosslauf-Charakter offenbarte, zeigte sich, dass sich das monatelange konsequente Ausdauertraining des Nachwuchs-Teams bezahlt macht:

Laurin Wolf, der das stark besetzte Rennen der U12 lange anführte, musste sich schließ
lich in 5:12min mit nur wenig Rückstand zwei zähen Konkurrenten geschlagen geben.

Seine beiden jüngeren Teamkameraden Luis Geray (5:19min) und Adrian Roth (5:29min) folgten nach einem überzeugenden Rennen auf Platz 4 und 5.

Auch Dustin Sorg, der erstmals in der U14 startete, erreichte mit 5:46min eine gute Zeit.

Nach diesem beachtlichen ersten Crosslauf-Ergebnis fiebern die Junioren nun dem zweiten Lauf der Oberschwäbischen Crosslaufserie am 08. Januar in Birkenhard entgegen...

 

Im Anhang: Die vier Nachwuchsläufer mit Trainerin Paulina Wolf vor dem Start

Wir legen sehr viel Wert auf die Nachwuchsförderung im Laufsport. Darum leitet auch Ewald Fast, unterstützt von Peggy Steinbach, persönlich das Training für die Kinder. Es wird großer Wert auf den spielerischen Umgang mit der natürlichsten Fortbewegung des Menschen gelegt. Das Laufen.  Man sollte es nicht glauben, aber schnell laufen muss man lernen. Und genau das tun unsere Kinder immer Dienstags von 17:00 - 18:00 Uhr.

 

Wenn sie also glauben dass in ihrer Tochter eine Florence Griffith Joyner verborgen ist, ab ins Dienstagstraining, unsere Trainer werden sie schon finden.

 

Wenn sie aber glauben, dass in ihrem Knaben Nachwuchs ein kleiner Haile Gebrselassi steckt, dann ab damit zum Training, auch diesen werden unsere Trainer rauskitzeln.

 

Die Trainer

Die Co Trainerin Peggy Steinbach. Sie ist seit der Gründung der TSV Reute Runners mit dabei und Unterstützt Ewald beim Training mit den Kindern und tröstet die Kleinen auch mal, wenn es denn sein muss.

Da die Läufer spielerisch an das richtige Laufen herangeführt werden, wird Trost nur sehr selten benötigt.  

Trainer Ewald Fast. Initiator der TSV Reute Runners und unumschränkter Chef bei den Trainingseinheiten auch bei den "Großen".

Mit seinem riesigen Erfahrungsschatz an Trainigsmethoden leitet er das Training der Läufer und achtet auf die Altersgerechte Umsetzung seiner Übungs Einheiten. Er ist übrigens der Clown der am Brunnenfestlauf vor den Bambinis herrennt.

Und jetzt die Trainingsimpressionen unserer Nachwuchshoffnung

Hier finden Sie uns:

TSV-Geschäftsstelle:

Karin Nowak

Weißdornweg 5
88339 Bad Waldsee-Reute

Telefon: 07524 / 4 97 79


Sprechzeiten:

Donnerstag von 17 bis 18:30

Vereinsheim

(neben Ortsverwaltung)
 

Email: tsv-reute-bw@t-online.de

Besuche seit 01.10.2018

Vorsitzender:

Rainer Zehrer

Durlesbacher Str. 18

88339 Bad Waldsee

Tel. 07524 91 24 61

rainer_zehrer@web.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Reute e.V.