Paulina Wolf bei den U18-Weltmeisterschaften im Berglauf

Am vergangenen Samstag fanden in Gagliano del Capo (Italien) die U18-Weltmeisterschaften im Berglauf statt. Bei subtropischen Temperaturen von 34°C nahmen am Samstag um 10.30Uhr 50 Mädchen aus 16 Nationen die anspruchsvolle knapp 4km lange Trail-Strecke in Anspruch. Am Start waren auch 3 Starterinnen für Deutschland – unter ihnen die 17jährige Paulina Wolf aus Bad Waldsee. Die landschaftlich sehr reizvolle Strecke an der Steilküste südlich von Brindisi hatte ihre Tücken: an den meisten Stellen auf dem engen Trailweg war ein Überholen nur schwer möglich – für Läuferinnen die gewöhnlich das Feld von hinten her aufrollen eine Herausforderung. So war dann nicht nur der Bundestrainer Kurt König mit dem Abschneiden seiner Mädels sehr zufrieden: Paulina belegte den 19. Platz, ihre Teamkolleginnen Carolin Peuke und Lisa Basener wurden 20. bzw. 25. Mit der Mannschaft erreichten die Mädchenmannschaft und auch ihre männlichen Teamkollegen jeweils einen guten sechsten Platz.

Bild: Kurt König

TSV Reute Runners beim Volkslauf in Hausen am Andelsbach

Eine festen Platz im Laufkalender der Reute Runners nimmt der jährlich an Fronleichnam stattfindende Volkslauf in Hausen am Andelsbach ein.
So war auch bei der diesjährigen 26. Ausgabe wieder eine kleine Schar Läufer, bestehend aus Laurin und Paulina Wolf, Ewald Fast, Leandro Anton, Hubert Oberhofer, sowie Manfred und Siegfried Borsutzky angereist, um sich auf den angebotenen Distanzen zu messen. Dabei waren sie auch heute trotz schwül- heissen Bedinungen insgesamt sehr erfolgreich:      
Laurin Wolf lief beim Jugendlauf die 1000 Meter in 3:30min. Hierfür wurde er mit dem dritten Gesamtplatz und Rang 1 in der Altersklasse U12 belohnt.
Den anschließenden Jedermannlauf über 3600 Meter gewann Paulina Wolf souverän und mit großem Vorsprung in 13:35 min. Der erneut angetretene Laurin Wolf und Ewald Fast, der seit längerem mit Verletzungsproblemen zu kämpfen hat, landeten im Mittelfeld.
Leandro Anton lief beim abschließenden Hauptlauf über 10 Kilometer gewohnt stark und erkämpfte sich in 36:03 min den dritten Gesamtrang und Platz 1 in der AK35. Ihm folgten Siegfried Borsutzky mit 39:39min Platz 1 AK60 und Manfred Borsutzky in 42:54min auf Platz 3 AK55.
Mit diesen Zeiten holten die 3 Läufer auch den Sieg in der Mannschaftswertung mit deutlichem Vorsprung vor der Konkurrenz.
Pech hatte leider Hubert Oberhofer: er musste nach wenigen Metern verletzungsbedingt aufgeben.


Ergebnisse im Überblick
Jugendlauf: Laurin Wolf, 3:30min Platz 1 U12, Platz 3 gesamt
Jedermannlauf: Paulina Wolf, 13:35min Platz 1 gesamt
Laurin Wolf, 17:17, Platz 10
Ewald Fast, 17:23, Platz 13
Hauptlauf 10Km: Leandro Anton, 36:03min, Platz 1 AK35, Platz 3 gesamt  
Siegfried Borsutzky, 39:39min, Platz 1 AK60, Platz 8 gesamt
Manfred Borsutzky, 42:54min, Platz 3 AK55, Platz 27 gesamt
Platz 1 Mannschaftswertung Männer mit 1:58:36 Std.

 

TSV Reute Runners – Leandro Anton und Paulina Wolf gewinnen Ravensburger Frühlingslauf.

Der Ravensburger Frühlingslauf, ausgetragen in Schmalegg, stand dieses Jahr ganz im Zeichen zweier Läufer aus Reute. Mit Leandro Anton und Paulina Wolf stellten die Reute Runners nämlich sowohl den Gesamtsieger als auch die Gesamtsiegerin auf der anspruchsvollen 10km Strecke.
Während Leandro Anton in gewohnter Manier durch das Läuferfeld pflügte, sich ab km 5 an die Spitze setzte und in 34:44min mit deutlichem Vorsprung gewann, war Paulina Wolf nach einem nicht optimalen Lauf trotz des Gesamtsieges bei den Frauen mit ihrer Zeit von 39:45min nicht ganz zufrieden.
Für Leandro Anton war dies der erste 10km Lauf unter 35min und damit neue persönliche Bestleistung. Paulina Wolf gewann hiermit ihren dritten 10km Lauf innerhalb von 3 Wochen.
In guter Form präsentierte sich wieder Siegfried Borsutzky, der die Altersklasse M60 in 39:09min gewann. Für ihn war dies ebenfalls der dritte Sieg in 3 Wochen.
Auch die restlichen Runners schlugen sich gewohnt stark, wenngleich es hier bei den Männern diesmal nicht für Podestplätze reichte. Erwin Lutz bewältigte die Strecke in 42:09min, Manfred Borsutzky in 42:43min. Bei den Frauen gelang Karin Nowak in 47:28min der Sprung auf’s Treppchen, sie wurde dritte in der Klasse M45. Susi Braun in 47:27min, Peggy Steinbach in 50:01min und Silke Schips in 51:37min rundeten das positive Ergebnis ab.
Der Nachwuchs zeigte sich beim 1,3km Lauf gewohnt stark und so belegte Laurin Wolf in der Klasse U12 den dritten Platz, sein Mannschaftskamerad Luis Geray mit einer Sekunde Rückstand den vierten Platz. Felix Schips wurde Achter in der stark besetzten U10.

TSV Reute Runners - Paulina Wolf schnellste Frau beim Öpfinger Osterlauf


Überaus erfolgreich  für die Läufer des TSV Reute verlief die vierzigste Ausgabe des Öpfinger Osterlaufs, der traditionell am Karsamstag ausgetragen wird.
Während im Juniorcup der Nachwuchs mit Laurin Wolf auf Platz4 und Luis Geray auf Platz6 durch eine etwas zu zögerliche erste Rennhälfte bessere Platzierungen verpasste, hagelte es beim 10km Lauf Podestplätze und persönliche Bestzeiten.
Leandro Anton, immer für vordere Plätze gut, wurde mit persönlicher Bestzeit von 35:15min gesamt Fünfter und Erster in der AK35. Paulina Wolf überraschte mit einer Zeitverbesserung von 50 Sekunden innerhalb einer Woche und wurde mit 38:57min überragende Erste der Frauenwertung.
Siegfried Borsutzky, der lange Zeit für das Tempo in der Gruppe um Wolf gesorgt hatte, konnte am Ende nicht mehr zulegen und ging in 39:08min durchs Ziel. Auch für ihn persönliche Bestzeit und Platz1 in der AK60.
Komplettiert wurde der Erfolg durch Ewald Fast, mit 40:47min Platz3 in der AK50, Manfred Borsutzky, 43,05min Platz2 AK55 und nicht zuletzt Edi Stauch mit 44:03min und Platz2 in der AK65.

Erwin Lutz, nach langer Verletzungspause beim Halbmarathon angetreten, war mit seiner Zeit von 1:33:28 durchaus zufrieden, reichte sie doch immerhin zum Platz3 in der AK55.

Auch die beim 5,25Km Freizeitlauf angetretenen Runners schlugen sich achtbar. So erreichte Jacob Schips mit 25:11min einen guten sechsten Platz in der männlichen Jugend, gefolgt von Dustin Sorg mit 28:29min und Laufneuling Sandra Haga mit 30:04min.

Konstantin Häcker und Paulina Wolf siegreich für die TSV Reute Runners

 

Am vergangenen Samstag konnten die TSV Reute Runners bei frühlingshaften

Temperaturen nicht nur durch eine Reihe von Podestplätzen überzeugen:

In Kellmünz ging der Gesamtsieg über 10km an Konstantin Häcker und Paulina Wolf.

Auch der Nachwuchs konnte im schnellen 800m-Rennen überzeugen.

Durch einen beherzten Zielsprint konnte sich Laurin Wolf mit einer Sekunde Vorsprung (3.18min) vor seinem Vereinskameraden Luis Geray den zweiten Platz der U12 sichern.

Adrian Roth und Jacob Schips, der über 3,8km gestartet war, konnten sich jeweils im vorderen Drittel behaupten und ein insgesamt starkes Abschneiden der Jungläufer untermauern.

Gewohnt souverän absolvierte Konstantin Häcker in einer beachtlichen Zeit von 33.15min die 10km, womit er sich neben dem Gesamtsieg zugleich den Sieg in der Hauptklasse der Männer erlief.

Siegfried Borsutzky, schnellster Läufer der M60, zeigte mit 39.38min eine ebenfalls starke Leistung.

Mit 8 Sekunden Rückstand und einer neuen persönlichen Bestzeit gelang Paulina Wolf (39.46min) der Gesamtsieg bei den Damen.

Eine Woche zuvor konnte sich die Siebzehnjährige erfolgreich bei ihren Qualifikationslauf am bayrischen Stampflberg für die Jugendweltmeisterschaften im Berglauf durchsetzen.

Trainer Ewald Fast konnte nach längerem verletzungsbedingten Ausfall erstmals wieder ins Renngeschehen einsteigen, wobei ihm mit 41.24min und Platz 3 der M50 sogar der Sprung aufs Podest gelang.

Starke individuelle Leistungen erbrachten auch Manfred Borsutzky (42.50min; M55 Platz 3), Hubert Oberhofer (43.42min; M60 Platz 2) sowie Edi Stauch (44.15min; M65 Platz 2).

Ebenso erfolgreich in ihrer Altersklasse W45, rundeten Karin Nowak (47.04min; Platz 2) und Peggy Steinbach (48.55min; Platz 3) das erfreuliche Ergebnis der TSV Reute Runners schließlich ab.

Start in die neue Radsaison
Wie bereits im vergangenen Jahr bietet der TSV Reute donnerstags ab dem 06. April
wieder einen Radtreff für Jedermann an. Gestartet wird wie gewohnt um 18 Uhr an der Durlesbachhalle Reute. Von dort aus geht es in drei Leistungsgruppen in die nähere Umgebung:
Die erste Gruppe unter der Leitung von Ewald Fast wird ca. 50-60km auf dem Rennrad zurücklegen.
In der zweiten Gruppe, geführt von Manfred Schneider und Tina Weng-Kastler, sind auch Tourenrad-Fahrer und Mountainbiker willkommen. Die Streckenlänge variiert zwischen 40-50 Kilometern.
Eine Neuerung in diesem Jahr ist die dritte Gruppe der "Feierabend-Radler", die um 18.15Uhr mit Bernhard Bott startet und ca. 20-30km in moderatem Tempo zurücklegen wird.
Alle Gruppen sind aus Gründen der körperlichen Eigenleistung für E-Bike-Fahrer ungeeignet.
Zudem erfolgt die Teilnahme auf eigene Gefahr.
Bei Fragen können Sie sich jederzeit an Ewald Fast (07524/5833) wenden.
Die TSV Reute Radler würden sich über reges Erscheinen freuen!

 

Paulina Wolf gewinnt Crosslaufmeisterschaften

Von den Baden-Württembergischen Crosslaufmeisterschaften am vergangenen Sonntag
sind vier Läufer der TSV Reute Runners mit zwei Meistertiteln zurückgekehrt.
Das 4,3km lange Rennen wurde in diesem Jahr auf einem anspruchsvollen Kurs inmitten
von Weinhängen auf der Insel Reichenau ausgetragen.
Am steilen Anstieg sowie der kraftintensiven Wiesenpassage konnte die sechzehnjährige
Paulina Wolf ihre Stärken ausspielen und sich allmählich vom Feld der Weiblichen Jugend U18 absetzen.
Nachdem die Nachwuchsläuferin ihre gute Form bereits durch den Seriensieg bei der hiesigen Crosslaufserie unter Beweis gestellt hatte, gelang ihr in 16.41min nun auch der Sieg bei den Meisterschaften.
Ebenfalls starke Leistungen demonstrierten ihre Teamkameraden der M60:
Siegfried Borsutzky (17.19min) und Hubert Oberhofer (18.14min) liefen in ihrer hochkarätig besetzten Altersklasse auf Rang 2 und 4.
Ein beachtliches Abschneiden von Edi Stauch (19.31min) mit Platz 2 in der M65 komplettierte schließlich den Mannschaftserfolg: Aufgrund ihrer einheitlichen Gruppenleistung gelang den TSV Reute Runners ein deutlicher Sieg in der Teamwertung der M60.
So fiel die kleine Gruppe zwar nicht durch ihre Größe auf,
auf dem Podest war das charakteristische Grün jedoch nicht zu übersehen.

Auf dem Bild von links nach rechts zu sehen:
Hubert Oberhofer, Siegfried Borsutzky, Paulina Wolf, Edi Stauch

Letzter Crosslauf in Vogt - Grandioses Finale der TSV Reute Runners
Am vergangenen Sonntag versammelte sich die oberschwäbische Läufergemeinde
zum Countdown der hiesigen Crosslaufserie in Vogt.
Bei diesem vierten und letzten Lauf galt es, über eine anspruchsvolle Strecke von ca. 7 Kilometern Länge sowohl koordinatives Geschick als auch Schnelligkeit unter Beweis zu stellen. Erschwert wurde dies jedoch durch die teils vereisten Waldwege, wobei es leider auch zu einigen Stürzen kam. Umso erfreulicher ist es, dass zu Beginn der Läufernachwuchs das Rennen souverän meisterte.
Laurin Wolf, Luis Geray und Adrian Roth konnten durch ihre Sprintstärke über 500m überzeugen und trugen somit den Kampf um Platz 2, 3 und 4 im stark besetzten Rennen der U12 unter sich aus. Ein starkes Crosslaufdebüt lieferten außerdem ihre Teamkameraden Felix Schips, Benjamin Geray
und Doreen Roth ab. Ebenso wie Dustin Sorg bestritt sie mit Bravour die doppelte Distanz der U14.
Auch im Hauptlauf war das Team stark vertreten - angeführt von Leandro Anton,
der mit 23.13min erneut unter die Top Ten lief und somit seinen zweiten Gesamtrang in der Serienwertung manifestierte.
Einen weiteren großen Erfolg konnte Paulina Wolf, die mit 16 Jahren jüngste Seriensiegerin aller Zeiten verzeichnen, nachdem sie sich durch einen beherzten Endspurt um den Gesamtsieg mit 26.42min gegen Lena Berlinger durchsetzte.
Die Altersklasse M60 dominierte wie erwartet Siegfried Borsutzky in 27.33min,
dem damit der Seriensieg gelang. Der wohlverdiente dritte Platz in der Serienwertung ging an seinen Teamkameraden Hubert Oberhofer.
In der M55 konnten sich Erwin Lutz (29.16min) und Manfred Borsutzky (29.10min) im vorderen Bereich behaupten, wobei Letzterer am Podest der Serienwertung nur sehr knapp vorbeischrammte.
Bei den Damen trugen Karin Nowak (32.35min) und Peggy Steinbach (33.12min) mit ihren Leistungen entscheidend zum Seriensieg der Damenmannschaft bei.
Insgesamt hat sich das konsequente Training über die Wintermonate unter der Leitung von Ewald Fast also durchaus bezahlt gemacht.
Alle Ergebnisse unter https://www.crosslaufserie-oberschwaben.de/ergebnisse-archiv/

.... und dann war da noch Paulina Wolf

Konstantin Häcker gewinnt für die TSV Reute Runners den 47. Kisslegger Silvesterlauf

 

Sehr zufrieden mit dem Ausgang des Jahres 2016 dürften die Läuferinnen und Läufer der Reute Runners ins neue Jahr gefeiert haben. Konnte die mit acht Sportlern, darunter zwei Nachwuchsläufer, angetretene Laufgruppe doch beim 47. Kisslegger Silvesterlauf insgesamt fünf Podestplätze in den verschiedenen Wertungsklassen erlaufen.
Gleich zu Beginn der Veranstaltung setzte Luis Geray den ersten H
öhepunkt indem er den Lauf der 8 bis 9 jährigen über 600 Meter souverän in 2:39min für sich entschied. Sein mit angetretener Teamkamerad Adrian Roth wurde hier mit dem sechsten Platz seinen gewohnt guten Trainingsleistungen nicht ganz gerecht.
Der Hauptlauf
über rund 7,1 km wurde zum Triumph für Konstantin Häcker. Vom Start weg lief er ein sehr hohes Tempo und ließ damit seinen Konkurrenten keine Chance. Bei seinem Zieleinlauf nach 23:32min hatte er gut 40 Sekunden Vorsprung auf den Zweitplatzierten. Dies war nach 2012 und 2013 der dritte Gesamtsieg für Häcker in Kisslegg. Nicht viel langsamer, jedoch nicht ganz so erfolgreich, war Leandro Anton unterwegs. Er überquerte die Ziellinie nach 24:48min als hervorragender Gesamtvierter und sicherte sich damit den ersten Platz in seiner Altersklasse M35.  Paulina Wolf beendete das Rennen als Gesamtdritte bei den Frauen in 29:13min was gleichzeitig den Sieg in der Altersklasse wJB (16 -18 jahre) bedeutete. Den letzten Podestplatz konnte sich Siegfried Borsutzky sichern. Mit der Zeit von 28:08min erreichte er den zweiten Platz in der Klasse M55. Erwähnenswert ebenso die Leistungen von Peggy Steinbach mit 34:17min, Platz 5 Klasse W45 und Manfred Borsutzky Platz 5 M55 in 30:10 min.

TSV Reute Runners siegreich in Erkheim

Beim 24. Erkheimer Nikolauslauf konnten die TSV Reute Runners am vergangenen Sonntag im Allgäu bei optimalen Laufbedingungen und einem gewohnt motivierenden Ambiente gute Ergebnisse erzielen.
Bereits beim männlichen Nachwuchs konnte sich der Gesamtzweite Luis Geray über 870m durch einen ambitionierten Endspurt vom Feld absetzen und verfehlte als Sieger der U10 mit 3:03min den Streckenrekord lediglich um 3 Sekunden. Auch seine Teamkameraden Laurin Wolf (Platz 6 der U12, 3:13min) und Jacob Schips (4:54min über 1250m, Platz 8) erreichten in ihren jeweils stark besetzten Rennen zufriedenstellende Ergebnisse.
Nahtlos anknüpfen an den Erfolg der Nachwuchsläufer konnte Paulina Wolf,
die mit einer beachtlichen Zeit von 23:34min über 6,25km als Siegerin des Hauptlaufs hervorging.
Durch die sehr guten Leistungen ihrer Teamkameradinnen Karin Nowak (28:19min, 3. Platz in der Alterklasse W40) und Peggy Steinbach (28:56min) konnten die Reute Runners die Mannschaftswertung der Damen klar für sich entscheiden.
Einen persönlichen Erfolg erlief sich Anette Gütler, die mit 30:49min ihre letzte Zeit deutlich verbessern konnte.
Bei den Männern überzeugte Leandro Anton, der sich nach einem überwiegend taktisch geprägten Rennverlauf durch einen souveränen Endspurt den dritten Gesamtrang erkämpfte und zugleich deutlich seine AK M35 gewann.
In der M55 sicherte sich Siegfried Borsutzky in 23:21min Platz 2, wohingegen die ebenfalls gute Zeit von 24:48min bei Manfred Borsutzky lediglich mit dem vierten Platz entlohnt wurde.
Ein klarer Sieg in der M65 gelang schließlich seinem Mannschaftskameraden Edi Stauch in einer bemerkenswerten Zeit von 27:00min.
Insgesamt hat sich die jeweils einstündige Fahrt also für die Läufer vom TSV Reute gelohnt.
Nach diesem gelungenen Straßenlauf steht bereits nächste Woche der Auftakt der Oberschwäbischen Crosslaufserie in Blitzenreute auf dem Programm.

Reute Runners auf dem Podest
Bei idealen Lauftemperaturen waren am vergangenen Sonntag in Niederwangen
unter den mehr als 200 Teilnehmern auch die TSV Reute Runners am Start.
Der örtliche Herbstlauf, der für eine abwechslungsreiche Streckenführung bekannt ist, konnte in diesem Jahr sein 40. Jubiläum feiern.
Während die Strecke der Schüler in einem Rundkurs durch das Dorf verlief,
wechselten sich im Hauptlauf Feldweg, Wiese und Straße auf einer welligen 5,2km langen Runde ab.
Der Nachwuchs der TSV Reute Runners präsentierte sich mit Luis Geray (AK Platz 2) und Dustin Sorg über 600m sowie Jacob Schips über 1600m gewohnt stark.
An diesen gelungenen Auftakt der Jugend konnten Trainer Ewald Fast (21:37min) und Peggy Steinbach (25:56min) über 5,2km anknüpfen, was in der Altersklassenwertung mit Platz 1 und 3 honoriert wurde.
Beim Hauptlauf über 10,55km erkämpfte sich Leandro Anton trotz zunehmendem Gegenwind durch eine hervorragende zweite Runde den dritten Gesamtplatz.
Mit seiner Zeit von 37:26min dominierte er deutlich seine Altersklasse.
Ebenfalls als Sieger seiner AK M55 ging Siegfried Borsutzky in 41:04min hervor.
Bei der Weiblichen Jugend konnte sich Paulina Wolf in 42:46min klar durchsetzen,
wobei sie mit nur sechs Sekunden Rückstand auch Gesamtzweite wurde.
Ihr Teamkamerad Manfred Borsutzky erlief sich mit seiner Zeit von 44:17min
einen persönlichen Erfolg, wobei ihm hiermit der Sprung aufs Podest der M55 gelang.
Platz 2 der W20 ging an Leonie Kapitel, die mit 46:04min ihre steigende Form unter Beweis stellte.
Hubert Oberhofer, der aufgrund einer Verletzung mit 50:13min seine Form nicht abrufen konnte, schrammte knapp an einer AK-Platzierung vorbei.
Karin Nowak (50:33min, AK-Zweite) und Silke Schips mit einer persönlichen Bestzeit von 55:13min Reute Runners auf dem Podesttrugen schließlich zum Erfolg der vierköpfigen Damenmannschaft bei, der mit Platz 2 belohnt wurde.
Auch die Männermannschaft zeigte sich mit Platz 2 ihrerseits zufrieden.

Auf dem Bild: Die beiden Mannschaften bei der anschließenden Siegerehrung

Reute Runners siegen am Schwarzen Grat
Am vergangenen Sonntag konnten insgesamt 160 Läufer und
Radler bei strahlendem Sonnenschein den Schwarzen Grat bei Isny im Allgäu
erklimmen. Der etablierte Schwarze-Grat-Berglauf, der die Sportler
über eine 6,3km lange Strecke an ihr 470m höher gelegenes Ziel führt,
feierte sein mittlerweile 40-jähriges Bestehen.
Durch einen Wechsel zwischen flachen Passagen und steileren Anstiegen,
die auf der üblichen Wanderroute verlaufen, zeichnet sich dieser landschaftlich
reizvolle Berglauf aus.
Die TSV Reute Runners waren auch in diesem Jahr mit einigen Läufern vertreten,
darunter die beiden erfolgreichen Nachwuchsläufer Luis Geray und Dustin Sorg.
In seiner Altersklasse M8/9 sicherte sich Luis Geray auf der verkürzten
Jugendstrecke souverän den ersten Platz.
Ein weiterer Mannschaftserfolg wurde durch den Sieg in der Teamwertung erzielt,
welche die TSV Reute Runners mit Leandro Anton, Steffen Hahn und Paulina Wolf vor einer stark besetzten Konkurrenz für sich entschieden hatten.
Leandro Anton dominierte mit seiner sensationellen Zeit von 28:04min außerdem seine Altersklasse M35.
Mit 28:33min gelang seinem Teamkamerad Steffen Hahn ebenfalls der Sprung auf das Podest der Männerhauptklasse.
Paulina Wolf, die mit 33:10min weit unter ihren Möglichkeiten blieb, erreichte dennoch als vierte Frau das Ziel und belegte somit Platz 2 der weiblichen Jugend U18.
Siegfried Borsutzky lief mit 34:00min seine neue persönliche Bestzeit,
während Manfred Borsutzky sein Berglauf-Debut mit einer beachtlichen Zeit von 35:42min meisterte.
Erwin Lutz (36:20min) und Peggy Steinbach (44:53min) rundeten schließlich das durchaus zufriedenstellende Wettkampfergebnis ab.

Auf dem Foto zu sehen: Die Läufer am Gipfel

Reute Runners erfolgreich bei den Deutschen Meisterschaften

Bei Sonnenschein und idealen Lauftemperaturen starteten am vergangenen
Sonntag drei Läufer der TSV Reute Runners bei den Deutschen Berglaufmeisterschaften, die dieses Jahr im bayrischen Schwangau ausgetragen wurden. Dort verlief das Rennen über eine teils sehr anspruchsvolle 8km lange Strecke auf den Tegelberg rund 1700 Metern Höhe, wobei es 920 Höhenmeter zu bewältigen galt.
Insgesamt war der knapp 500 Teilnehmer starke Lauf im Zuge der Meisterschaft hochkarätig besetzt, sodass Steffen Hahn in der Männerhauptklasse mit einer beachtlichen Zeit von 47:45min schließlich den 30.Platz belegte.
Bei Paulina Wolf reichte es in der Weiblichen Jugend U20 in 56:42min hinter ihren Kadergenossinnen für Platz 5.
Siegfried Borsutzky schloss das Rennen in 01:01:04 und somit als 22. der M55 ab. Für die lange Anfahrt und den überwiegend steilen Anstieg wurden die TSV Reute Runners im Ziel mit einer einzigartigen Aussicht belohnt.

TSV Reute Runners bei Hausener Volkslauf erneut erfolgreich

Nachdem die Läuferinnen und Läufer der TSV Reute Runners schon beim Lauffieber sowohl auf der 10km als auch auf der Halbmarathon-Strecke mit insgesamt drei ersten, vier zweiten und drei dritten Plätzen sehr erfolgreich waren, konnte in Hausen am Andelsbach ziemlich nahtlos an diesen Erfolg angeknüpft werden.
Mit Podestplätzen in allen Klassen, in denen die Runners vertreten waren, sowie dem Sieg in den beiden Mannschaftswertungen war das Team um Trainer Ewald Fast sicherlich das erfolgreichste des Tages.
Während  beim Jedermannslauf  über 3,6km mit  Laurin Wolf und Dustin Sorg der Nachwuchs, vom Trainer begleitet, angetreten war, durften sich die „Großen“ auf der hügeligen 10km Strecke bei sommerlich-schwülen Temperaturen beweisen. Steffen Hahn führte das Rennen über lange Zeit an und musste sich am Ende aber nur dem späteren Sieger Torsten Banzhaf geschlagen geben.
Paulina Wolf präsentierte sich in gewohnt guter Form, welche ihr Platz 2 im Gesamtklassement der Frauen einbrachte. Leandro Anton konnte trotz einer Wadenverletzung im Spitzenfeld mitlaufen und zeigte sich mit dem 5. Gesamtrang dann auch sehr zufrieden.
 Die restlichen Runners erbrachten ebenfalls beachtliche Leistungen und so kamen am Ende folgende Zeiten und Platzierungen zustande:

Steffen Hahn                     35:54min             Platz 1 MHK        gesamt Zweiter
Leandro Anton                 37:16min             Platz 2 M35
Siegfried Borsutzky          40:37min             Platz 3 M55
Paulina Wolf                     42:53min             Platz 1 Wju18     gesamt Zweite
Hubert Oberhofer            45:20min             Platz 3 M60
Peggy Steinbach               50:53min             Platz 2 W45
Manfred Borsutzky          50:54min             Platz 10 M55
Petra Wolf                         52:51min             Platz 2 W50

Mannschaftswertung     
Frauen                 2:26:37Std.         Platz 1
Männer               1:53:57Std.         Platz 1

TSV Reute Runners "ufm Hörnli"

TSV Reute Runners "ufm Hörnli"

Beim vom LSC Wil organisierten Schweizer Berglauf "ufs Hörnli", bei dem besagtes Hörnli auf einer 6,3km-Strecke mit 560 Höhenmetern laufend oder per Mountainbike erklommen wurde, waren auch die TSV Reute Runners vertreten.
Bei nahezu optimalen Sporttemperaturen lief Paulina Wolf in 38:20min auf Platz 2 der Damen und gewann mit ihre Altersklasse U20 mit Abstand, während Ewald Fast mit knapp einer Minute Rückstand den 7. Platz der stark besetzten AK M50 belegte.
Mit einer Zeit von 41:32min und Platz 13 derselben Altersklasse zeigte sich auch Siegfried Borsutzky durchaus zufrieden.
Manfred Borsutzky, der für die "TSV Reute Radler" mit dem Mountainbike die mit 11,7km etwas längere  Radstrecke bestritt, erreichte mit seiner guten Leistung Platz 7 in seiner starken Altersklassekonkurrenz.
Letzten Endes machte sich der lange Anfahrtsweg durch die reizvolle Strecke und die zufriedenstellenden Ergebnisse für alle bezahlt.

Luis Geray gewinnt Schülerlauf
Vergangenen Samstag konnten beim Bad Waldseer Lauffieber
insgesamt 276 Kinder im Alter von 3 bis 13 Jahren ihr läuferisches
Können über 700 bzw. 1400m unter Beweis stellen.
Nach konsequentem regelmäßigemTraining erlebten auch 13 motivierte
Nachwuchsläufer der TSV Reute Runners einen bedeutenden Höhepunkt,
als sie in der Bad Waldseer Innenstadt von einem großen Publikum angefeuert wurden. Dementsprechend stark waren die Leistungen der Junior-Reute Runners,
die sich trotz ungewohnter Hitze allesamt im vorderen Feld behaupten konnten.
Luis Geray erkämpfte sich nach einem sensationellen Endspurt in 2:33min den Gesamtsieg über 700m.
In einer ebenfalls starken Zeit von 2:44min überschritt sein Teamkamerad Adrian Roth die Ziellinie. Maurice Sperlich in 2:59min lief dicht gefolgt von Erik Antoneg mit 3:02min ins Ziel, während Alexander Moreno Weishaar wenig später sein Rennen in 3:05min beendete.
Beachtliche Leistungen zeigten auch Felix Schips in 2:57min und Felix Kärcher in 3:11min, die wie Julia Gütler (3:15min) und Alessia De Mitri (3:19min) als jüngste Läufer des Teams überzeugten.
Über 1400m wurden Laurin Wolf in 5:43min und Philip Alex in 5:47min die Zweit-und Drittschnellsten in ihrem Jahrgang. Nur sehr knapp verfehlte Jacob Schips mit einer guten Zeit von 5:48min das Podest. In derzeit ansteigender Form rundete Dustin Sorg das Ergebnis schließlich in 6:07min ab.

Die neue Sportgruppe: "TSV Reute Radler"

TSV Reute startet Radtreff, von links nach rechts Ewald Fast, Tina Weng-Kastler, Manfred Schneider

"Eigentlich kennen wir unsere Gegend noch viel zu wenig.", stellt Ewald Fast,
der ab dem 7.April gemeinsam mit Manfred Schneider und Tina Weng-Kastler,
den neu gegründeten Radtreff leiten wird. Dabei soll - ausgehend von der Durlesbachhalle Reute - jeden Donnerstag um 18 Uhr mit dem Rad für circa 2 Stunden die nähere Umgebung erkundet werden.
Willkommen sind sowohl Einsteiger, die das Frühlingswetter nach draußen lockt,
als auch trainierte Radler, die gerne in der Gruppe fahren.
Mitfahren kann also jeder, egal ob alt oder jung, sportlich ambitioniert oder
"Feierabendradler" - einzige Vorraussetzungen sind ein funktionsfähiges
Rennrad, Trekkingrad oder Mountainbike sowie ein Helm.
Es besteht insbesondere beim Radeln in der Gruppe eine absolute Helmpflicht.
Aus Gründen der Fairness gegenüber "stromfreien" Radlern sowie sportlicher
Eigenleistung ist die Gruppe für E-Bikefahrer jedoch nicht geeignet.
Dass es sich aber für jeden durchaus lohnt, auf's Rad zu steigen, können die drei Radtreffleiter nur bestätigen: Nicht nur der abwechslungsreichen Landschaft und der frischen Luft wegen kann man beim Radfahren sehr gut "abschalten". Der Radtreff bietet auch eine optimale Möglichkeit, um neue Leute kennenzulernen und sich gegenseitig zu motivieren.
Vor allem Anfänger können durch regelmäßiges Radeln bereits schnell Fortschritte in ihrer Ausdauer und körperlichen Fitness erzielen.
Die "TSV Reute Radler", die vom Radgeschäft Rolf Gölz freundlich unterstützt werden, freuen sich auf ein zahlreiches und vielseitiges Erscheinen!

Gelungener Saisonauftakt der Reute Runners...

Gelungener Saisonauftakt der Reute Runners Gelungener Saisonauftakt der Reute Runners

Bei frühlingshaften Temperaturen starteten die TSV Reute Runners an den vergangenen beiden Wochenenden hochmotiviert in die neue Wettkampfsaison.
Die beiden Straßenläufe über 10km, die am 19.03. entlang der Iller durch Kellmünz
und am darauffolgenden Samstag durch Öpfingen führten, boten den Läufern eine gute Möglichkeit, um ihren derzeitigen Leistungsstand zu messen. Diese nutzten auch acht Reute Runners, die allesamt gute Platzierungen erreichten:
Mit einer hervorragenden Zeit von 39:20 zeigte Siegfried Borsutzky, der zuvor in Kellmünz Platz 2 in seiner Altersklasse M55 belegt hatte, eine beachtliche Leistung.
Nach ihrem Sieg in Kellmünz lief Paulina Wolf in Öpfingen mit 41:18 ihre neue
Bestzeit.
Manfred Borsutzky erreichte trotz langer Trainingspause 47:48, dicht gefolgt von Peggy Steinbach, die mit 47:58 bereits zum zweiten Mal ihre Bestzeit unterbieten konnte und so für ihr hartes Training belohnt wurde. Mit Platz 3 der Hauptklasse und einer sehr guten Zeit von 35:45 zeigte sich auch Steffen Hahn nach der Winterpause äußerst zufrieden.  Roland Schmidberger belegte in 37:21 den zweiten Platz der M30. Edi Stauch bestätigte mit 43:23 und Platz 3 in seiner Altersklasse ebenfalls eine gute Form.
Abgerundet wurden die starken Ergebnisse durch den ersten Platz der M60, den Hubert Oberhofer sich mit einer Zeit von 44:15 in Kellmünz erkämpfte.
Somit blicken die Reute Runners den kommenden Läufen optimistisch entgegen.

Laufgruppe: "TSV Reute Runners"

Ewald Fast

 

Treffpunkt: Durlesbachhalle (bei jedem Wetter)

 

Leitung: Ewald Fast, Tel.: 5833

  • Mittwoch: 18:30 Uhr - 20:00 Uhr

für Erwachsene (Voraussetzung: Ausdauer mind. 10 km am Stück)

... und wieder waren Aktive des TSV erfolgreich: Reute Runners

Erfolg der Reute Runners in Birkenhard

Erfolg der Reute Runners in Birkenhard
Starker Regen, Windböen, matschige Wiesen - diesen
Bedingungen trotzten die 170 Crossläufer, die am Sonntag, den
10.01.2016, in Birkenhard an den Start gingen, und diesen zweiten
Lauf der Oberschwäbischen Crosslaufserie mit Bravour meisterten.
Darunter befanden sich auch sechs Läufer der TSV Reute Runners,
die allesamt gute Ergebnisse erzielten. Erwin Lutz erreichte mit
seiner hervorragenden Zeit von 25:38 über die 6,6km Platz 2 in seiner Altersklasse.
Auch sein Teamkamerad Hubert Oberhofer belegte den zweiten Platz
in seiner AK M60.  Mit 26:05, nur vier Sekunden vor Trainer Ewald Fast,
verfehlte Paulina Wolf das Podest in der Damen-Gesamtwertung lediglich sehr knapp.
Peggy Steinbach und Sonja Manzei konnten jeweils ihre Zeiten der
Vorjahre verbessern. Insgesamt also ein gelungener Wettkampftag
für die TSV Reute Runners...

Die Aktiven der TSV  Reute Runners in Blitzenreute...

Erfolgreicher Auftakt der Reute Runners
Vergangenen Sonntag am 13.12.2015 ging es bei fast frühlingshaften Temperaturen und Sonnenschein für sieben Läufer der TSV Reute Runners in Blitzenreute an den Start. Die 7,5km-Strecke führte mitten durchs Gelände und verlangte den Sportlern Einiges an Kraft und Konzentration ab. Zufrieden waren mit ihrem Ergebnis trotz starker Konkurrenz alle.
Besonders in der Teamwertung konnten die jeweils drei Damen und Männer überzeugen. Nachwuchsläuferin Paulina Wolf, Peggy Steinbach, die sich in den letzten Wochen stark verbessert hat, und Sonja Manzei sicherten sich Platz 3 bei der Damenmannschaftswertung.
Auch die Herren liefen mit ihrer Mannschaft, die sich aus dem Gesamtdritten Konstantin Häcker, Leandro Anton und Erwin Lutz zusammensetzte, auf Platz 3.
Nach diesem rundum gelungenen Auftakt bei der Oberschwäbischen Crosslaufserie
blicken die TSV Reute Runners den kommenden Läufen motiviert entgegen.

Ein weiterer Erfolg der TSV Reute Runners...

24. Hausener Volkslauf - Reute Runners starten durch
Die TSV Reute Runners, die mit sieben motivierten Läufern
vertreten waren, stellten beim anspruchsvollen 10km-Lauf in
Hausen am Andelsbach ihr sportlerisches Können unter Beweis.
Trotz hochsommerlicher Temperaturen und bergiger Strecke
überschritten alle mit hervorragenden Zeiten die Ziellinie, angeführt
von Leandro Anton, der mit einer sensationellen Zeit von 36:47 den fünften
Gesamtplatz belegte.

Siegfried Borsutzky gewann mit 40:13 sehr deutlich seine
Altersklasse M55. Trainer Ewald Fast (41:50/Altersklasse M50 Platz 3),
Felix Opitz (43:25) und Hubert Oberhofer (44:52/Altersklasse M60 Platz 2) zeigten sich mit ihren Ergebnissen ebenfalls mehr als zufrieden.

Leonie Kapitel, als einzige Frau im Team, absolvierte den Lauf in einer tollen Zeit von 45:45 und ging damit als Siegerin in der Hauptklasse der Damen hervor. Auch Manfred Borsutzky erreichte eine sehr gute Zeit von 50:23.

Ein weiterer großer Erfolg für das Team war der dritte Platz in der Mannschaftswertung der Herren mit Leandro Anton, Siegfried Borsutzky und Ewald Fast (Gesamtzeit: 01:58:50). Nachdem bei der Siegerehrung die sportlichen Leistungen gewürdigt wurden, rundete ein anschließendes gemütliches Beisammensein den Wettkampftag ab.

Die Läufer der TSV Reute Runners

Wir sind eine Gruppe Läufer die Spaß am Laufen haben und gerne im Training und auf Wettkämpfen an die persönlichen Leistungsgrenzen gehen. Dass geselliges Beisammensein nicht im widerspruch zum Laufsport steht, beweisen wir immer Mittwochs nach dem Training, das um 18:30  beginnt und ca. 90 Minuten dauert. 

Treffpunkt: Durlesbachhalle Reute 18:30 Uhr.

 

In Bälde wollen wir hier unsere Jugendarbeit vorstellen die von Peggy Steinbach und Ewald Fast mit großem Einsatz vorangetrieben wird. Zur Zeit sind ca. 10-13 Kinder im Regelmäßgem Dienstags-Training unterwegs.

Hausen 19.06./Ochsenhausen 20.06.2014

 

 

Die Qual der Wahl hatten am vergangenen langen Wochenende die Läufer der TSV Reute Runners. Zum einen bot sich der Volkslauf in Hausen am 19.06. an, um seinen Leistungsstand zu überprüfen, zum anderen bot sich hierfür auch in Ochsenhausen am 20.06. die Gelegenheit. Bei beiden Events startete jeweils eine kleine Abordnung der Reute Runners und erzielten dabei tolle Erfolge. Alle gestarteten Läufer konnten sich Plätze auf dem Podest erkämpfen.
Beim Volkslauf in Hausen nahmen Felix Opitz und Siegfried Borsutzky teil. Felix Opitz konnte sich bei sommerlichen Temperaturen mit einer Zeit von 39:28 min den ersten Platz in seinerr Altersklasse sichern, Siegfried Borsutzky wurde zweiter in seiner Altersklasse mit einer Zeit von 41:40 min. Angesichts der doch etwas bergigen Streckenführung für beide super Zeiten.

Am Folgetag in Ochsenhausen waren für die Reute Runners Hubert Oberhofer,
Ewald Fast, Sonja Manzei, Roland Schmidberger, Sylvia Rose und im Doppeleinsatz Felix Opitz am Start. Felix, als unser Youngster, lief trotz des Laufes am Vortag noch eine phantastische Zeit von 37:49 min. Das war am ende der dritte Platz in seiner Altersklasse. Roland Schmidberger konnte wieder einmal mehr seine gute Form unter Beweis stellen, er kam nach 38:20 min ins Ziel, was ihm den zweiten Platz in seiner Altersklasse bescherte. Ewald Fast, der bei diesem Lauf die Rolle des Pacemakers für Sylvia Rose übernahm, erreichte bei diesem Lauf noch den zweiten Podestplatz in seiner Altersklasse. Hubert Oberhofer konnte das Podest auf der obersten Stufe betreten, dies gelang ihm mit einer Zeit von 41:03 min. Knapp dahinter überquerte Sylvia Rose die Ziellinie. Mit 41:04 min wurde sie erste frau im gesamteinlauf und somit auch erste in ihrer Altersklasse. Einen hervorragenden dritten Platz in der Altersklassenwertung erlief sich Sonja Manzei mit der tollen Zeit von 50:21 min. Somit waren die Reute Runners wieder stark vertreten und machten wieder einmal mehr auf sich aufmerksam.

Risstallauf Schemmerhofen 06.06.2014

 

Beim jährlich stattfindenden Risstallauf über 10 km, ausgetragen vom Sportverein Schemmerhofen, waren auch in diesem Jahr die Reute Runners mit einer kleinen Mannschaft vertreten. Die sehr flache Strecke, die in einer Runde absolviert wird und als bestenlistentauglich gilt, verlangte den Läufern aufgrund der sommerlichen Temperaturen und des wechselhaften Untergrundes einiges ab. Die 6 angetretenen Reute Runners Peggy Steinbach, Hubert Oberhofer, Siegfried Borsutzky, Felix Opitz, Martin Häcker und Roland Schmidberger, bewältigten die Aufgabe jedoch sehr gut und konnten mit durchweg guten Zeiten zufrieden nach Hause fahren.

Ergebnisse im Einzelnen:
Roland Schmidberger   38:32 min  Platz 4 M30
Martin Häcker              38:36 min  Platz 5 MH
Felix Opitz                   40:40 min  Platz 1 MJU20
Siegfried Borsutzky      40:56 min  Platz 3 M55
Hubert Oberhofer         43:21 min  Platz 5 M55
Peggy Steinbach          53:07 min  Platz 4 W40

Saisonauftakt Schmalegg 26.04.2014


In diesem Jahr stellten wir uns der Herausforderung mit einer kleinen Gruppe, konnten aber trotz der anspruchsvollen Strecke und den sommerlichen Temperaturen mit guten Ergebnissen nach Hause fahren.
Bei den Männern waren am Start: Siegfried Borsutzky, Martin Häcker, Felix Opitz und Edi Stauch. Die Damenmannschaft machten Sonja Manzei, Silke Schips, Karin Nowak und Sylvia Rose komplett.
Am Ende sprangen für die Reute Runners 5 Podestplätze heraus. Besonders hervorzuheben hier der 1.Platz von Edi Stauch, der mit 42:48min die Ziellinie überquerte und zum Zweitplatzierten seiner Altersklasse ganze 11 minuten Vorsprung hatte.
Weitere Platzierungen:
Martin Häcker           Platz 3 AK
Siegfried Borsutzky   Platz 2 AK
Felix Opitz                Platz 1 AK
Sylvia Rose              Platz 2 AK
Karin Nowak             Platz 6 AK
Sonja Manzei            Platz 7 AK
Silke Schips              Platz 8 AK
Allen Läufern Herzlichen Glückwunsch für diese tollen Ergebnisse! 

Lauffieber 2013

Die Teilnehmer am Bad Waldseer Lauffieber 2013

TSV Reute Runners vor dem Start zum "Ravensburger Frühlingslauf".

Veranstaltungen

Ergebnisse

2011  ,   2012

Hier finden Sie uns:

TSV-Geschäftsstelle:

Karin Nowak

Weißdornweg 5
88339 Bad Waldsee-Reute

Telefon: 07524 / 4 97 79


Sprechzeiten: Donnerstag von 17 bis 18:30

Vereinsheim (neben Ortsverwaltung)
 

Email: tsv-reute-bw@t-online.de

Besuche seit 01.07.2017

Vorsitzender:

Rainer Zehrer

Durlesbacher Str. 18

88339 Bad Waldsee

Tel. 07524 91 24 61

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Reute e.V.